Loading
Share This
Kontakt
//Content Authenticity Initiative

Content Authenticity Initiative

Inhaltsverzeichnis:

    1. Was ist die Content Authenticity Initiative (CAI)?
    2. Warum ist die Bekämpfung von Desinformation und Fälschungen wichtig?
    3. Was möchte die Initiative erreichen?
    4. Wie wird die CAI in die Praxis umgesetzt?
    5. Fazit

Was ist die Content Authenticity Initiative?

Die Content Authenticity Initiative (CAI) ist ein Projekt, das von Twitter, Adobe und The New York Times gegründet wurde, mit dem Ziel, die Authentizität von Inhalten im digitalen Bereich zu gewährleisten. Durch die Zusammenarbeit dieser großen Unternehmen in den Bereichen Technologie, Medien und Social Media, soll die CAI dazu beitragen, die Verbreitung von Desinformation und Fälschungen im Internet zu bekämpfen.

Im Gegenzug arbeitet die Coalition for Content Provenance and Authenticity (C2PA) an der Entwicklung von technischen Standards um das Projekt der CAI umzusetzen. Die C2PA wurde von Adobe, Arm, Intel, Microsoft und Truepic gegründet.

Warum ist die Bekämpfung von Desinformation und Fälschungen wichtig?

In den letzten Jahren hat die Verbreitung von falschen Informationen im Internet, sogenannten „Fake News“, zu einem zunehmenden Problem für die Öffentlichkeit und die Medienindustrie geführt. Diese Falschinformationen können politische Entscheidungen beeinflussen, die öffentliche Meinung verzerren und sogar zu gefährlichen Situationen führen. Darüber hinaus ermöglicht es die aktuelle Technologie, Fakes, wie Bilder oder Videos, herzustellen, welche als echte Medien verbreitet werden. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, ist es wichtig, Maßnahmen zur Bekämpfung von Desinformation und Fälschungen zu ergreifen.

Was möchte die Initiative erreichen?

Das Ziel der CAI ist es, einen „Authentizitätsstempel“ für digitale Inhalte zu schaffen, der es Nutzern ermöglicht, die Echtheit eines Inhalts schnell und einfach zu überprüfen. Dieser Stempel ähnelt den bekannten Metadaten, ist allerdings manipulationssicher und kryptografisch verschlüsselt. Dadurch ist es möglich zu sehen was, wann, von wem, wie, wo, verändert wurde. Hier spricht man von den sogenannten Content Credentials.

Wie wird die CAI in die Praxis umgesetzt?

Mit Ankündigung der Initiative im Jahr 2021 hat Adobe auch zeitnah eine neue Funktion in Photoshop integriert, die Content Credentials.

Damit ist es möglich, den Namen sowie die Social Media Kanäle des Autors in den Metadaten zu hinterlegen. Darüber hinaus kann man dort Veränderungen an einem Bild dokumentieren lassen. Diese Optionen sind alle freiwillig und können auch deaktiviert werden.

Zusammenfassend sind die Content Credentials eine wichtige Funktion in Photoshop, die es ermöglicht, die Authentizität und Herkunft von digitalen Inhalten zu schützen und zu bestätigen, sowie die Integrität der Arbeiten sicherzustellen.

Im Oktober 2022 gab Adobe Max bekannt, dass Leica in ihrer Kamera iconic M11* Rangefinder und Nikon in der Z9 die Provenienztechnologie (Content Credentials) in die Kameras ab Januar 2023 integrieren wird.

Damit ist es dann zum ersten Mal möglich, den gesamten Zyklus eines Bildes, von der Erstellung über die Bearbeitung, bis hin zur Publikation transparent zu verfolgen.

Fazit

Die Content Authenticity Initiative ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer sichereren und vertrauenswürdigeren digitalen Welt. Durch die Zusammenarbeit von vielen Unternehmen, die alle eine führende Rolle in ihren jeweiligen Bereichen spielen, ist es möglich, effektive Technologien zur Bekämpfung von Desinformation und Fälschungen zu entwickeln und in die Praxis umzusetzen. Alle Unternehmen, die in der Erstellung oder Verbreitung von Informationen tätig sind, sollten alles in ihrer Macht stehende tun, um sicherzustellen, dass das Internet ein sicheres und vertrauenswürdiges Umfeld bleibt.

  • 209 views
  • 0 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt
Close